Gottesdienst in der Straßenbahn

Die Tersteegen-Kirchengemeinde geht neue Wege: am 1. Oktober feiert sie Gottesdienst in einer Fahrt mit der Oldie-Bahn. Foto: Pixabay

Die Tersteegen-Kirchengemeinde geht neue Wege: am 1. Oktober feiert sie Gottesdienst in einer Fahrt mit der Oldie-Bahn. Foto: Pixabay

Düsseldorf (evdus). Einen besonderen Gottesdienst feiert die Evangelische Tersteegen-Kirchengemeinde am Sonntag, 1. Oktober 2023. Zum ersten Mal wird die Gemeinde während einer Fahrt mit der Oldie-Straßenbahn durch die Landeshauptstadt einen Gottesdienst  begehen und das Abendmahl feiern.

Die Fahrt ist Teil des Projekts „WIR“, das mit monatlichen Aktionen die Entwicklungen, Ideen und Zukunftspläne der Kirchengemeinde in den Mittelpunkt stellt.

„Auch wenn unser Weg oft vorbestimmt scheint, so gibt es doch viele Weichen und Abzweigungen, an denen man seinen Weg neu wählen kann“, sagt Presbyter Hans Albrecht, der die Fahrt mit der historischen Straßenbahn initiierte, um den Teilnehmenden einen ganz neuen Blick auf die alltägliche Heimat und die Geschichte der evangelischen Kirche in Düsseldorf zu ermöglichen.

Anmeldung und Infos:

Der Speisewagen aus dem Jahr 1960 gehört zum Oldtimer-Fuhrpark der Rheinbahn und bietet Platz für 59 Passagiere.

Die Gottesdienst-Fahrt startet um 15 Uhr an der Kurfürstenstraße am Düsseldorfer Hauptbahnhof. Eingeplant sind zwei Pausen von 15 Minuten. Kaffee und Wasser werden zur Verfügung gestellt.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots wir um Anmeldung im Gemeindebüro gebeten, telefonisch unter 0211.434166 oder per E-Mail an tersteegenkgm@evdus.de.